Software

Nutzen und Benutzergruppen

Ausgereifter Funktionsumfang, intelligente Features und enorme Flexibilität – der Nutzen der Collinor-Software geht weit über die klassischen Projekt- und Portfoliomanagement-Lösungen hinaus.

Vom operativen Projekt- und Ressourcen-Management bis hin zur strategischen Portfolio- und Ressourcenplanung und -optimierung – mit Collinor können Unternehmen ab dem ersten Tag ihre Projekte effektiver planen und überwachen und Ressourcen optimal einsetzen. Collinor wird individuell an den jeweiligen Bedarf des Unternehmens angepasst und lässt sich vollständig in die bestehenden Softwarelandschaft (v.a. SAP) integrieren.

Wählen Sie Ihre Rolle im Unternehmen:

Projektleiter

Der Projektleiter legt im Projektportal den Projektplan an und plant die notwendigen Ressourcen und Sachkosten ein. Ressourcen können direkt eingeplant oder über Genehmigungsprozesse gemäß der gewünschten Skills beantragt werden. Die Auslastung und Verfügbarkeit der Ressourcen ist in Echtzeit sichtbar. Auf Basis der hinterlegten Kostensätze erstellt Collinor eine detaillierte Budget- und Mittelabflussplanung, die in den Projektantrag übernommen wird.

Alle Projektvorlagen können individuell angepasst werden; mit wenigen Mausklicks können komplexe Projektpläne erzeugt werden.

Nach der Projekt- und Ressourcen-Genehmigung kann der Projektleiter das Projekt frei geben. Die Projektmitarbeiter melden ihren Arbeitsfortschritt, den erwarteten Fertigstellungstermin und Kosten. Aus ERP-Systemen wie z.B. SAP können Sachkosten übernommen oder eine Bestellung in Collinor ausgelöst und an SAP übergeben werden.

Der Projektleiter ist somit kontinuierlich über den Projektfortschritt, die erwarteten Kosten und das offene Budget informiert. Er kann per Knopfdruck Statusberichte erzeugen oder sich Meilensteine abnehmen lassen.

Alle relevanten Dokumente werden direkt in der Projektakte abgelegt. Damit neben dem Projektleiter auch Fachabteilungen oder externe Ressourcen Teile eines Projektes eigenständig planen können, werden ihnen hierfür Schreibrechte gegeben. Große Projekte lassen sich in Hauptprojekte und beliebig viele Teilprojekte mit eigenem Projektleiter und Lieferbeziehungen zueinander aufteilen.

Der Projektabschlussbericht wird per Workflow an den oder die Verantwortlichen gesendet.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Ressourcenverantwortliche

Der Ressourcenverantwortliche erhält einen detaillierten Überblick über die Ressourcenauslastung – in einer Abteilung oder der kompletten Organisation. Per Knopfdruck können unterschiedlichste Auswertungen erstellt und Bedarfsmittelplanung für die Ressourcen vorgenommen werden.

Bei einer Ressourcenanfrage werden alle passenden Kandidaten nach Skill-Erfüllung und Verfügbarkeit angezeigt und können direkt genehmigt und für ein Projekt eingeplant werden.

Automatische Ressourcenoptimierung, Was-wäre-wenn-Szenarien oder Simulationen bei konkurrierenden Anfragen sind weitere wertvolle Hilfen für den Ressourcenverantwortlichen.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Top-Management/Portfoliomanager

Im Management-Portal wird die komplette Projektlandschaft nach Portfolios dargestellt.

Die Cockpit-Sichten können dabei individuell definiert werden. Balanced Scorecards, Produktroadmaps, verdichtete Aussagen über Budgets oder Ressourcenauslastung sind nur einige Beispiele.

Projekte können klassifiziert werden. Anhand von frei definierbaren Parametern wird eine Rangliste ermittelt. Top-down- oder Bottom-up-Planungen hinsichtlich Budget und Ressourcen helfen, Engpässe frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Mit Hilfe einer Vielzahl von Simulationsmöglichkeiten – Was-wäre-wenn-Szenarien mit beliebigen Varianten – kann das gesamte Portfolio oder nur einzelne Projekte inkl. aller relevanten Parameter in einer geschützten Simulationsumgebung variiert werden.

Die Auswirkungen von diversen Maßnahmen wie z.B. Kurzarbeit, Budgetkürzungen oder Projektverschiebungen lassen sich so mit wenigen Mausklicks simulieren. Es können sehr leicht Lösungsvarianten erarbeitet und damit die komplette Projektlandschaft optimiert werden.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Projektmitarbeiter

Jeder Projektmitarbeiter erhält seine persönliche Übersicht über die mit ihm geplanten Projekte inklusive Timeline und ggf. mit weiter reichenden Hinweisen oder von ihm auszufüllenden Dokumenten. Geleistete Stunden werden erfasst und können gegen eine Produktivzeit laut Zeitsystem validiert werden.

Detailinformationen zu jedem Arbeitspaket – z.B. Start, Ende, geplanter Aufwand, aktueller Ist-Aufwand, offener Aufwand bis hin zum kompletten Projektplan inkl. Projektakte und Arbeitsanweisungen – lassen sich einsehen. Auch Linientätigkeit und geplante Urlaube können detailliert erfasst werden.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Projekt-Management-Office

Die integrierte Geschäftsprozessmodellierung von Collinor ermöglicht es dem PMO, die eigenen Prozesse in den Workflow zu integrieren. So können beispielsweise spezielle Genehmigungsschritte oder das Vorgehen bei Budgetüberschreitungen definiert werden.

In der Eskalationsverwaltung werden Eskalationen nach frei definierbaren Parametern erzeugt. Diese steuern komplexe Workflows, E-Mail-Benachrichtigungen oder den Ampelstatus.

Ein Berichtsgenerator ermöglicht das Erstellen von Berichten und beliebigen Auswertungen, die für das Management in den Cockpit-Sichten individualisiert aufbereitet werden.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Partner, Kunden, Lieferanten

Auch Partner, Kunden und Lieferanten können je nach Bedarf in Collinor eingebunden werden.

Optimale Projekt-Planung und Umsetzung
Unternehmen, die Collinor einsetzen, können ihre Projekte – Budget, Zeit und Ressourcen – optimal planen und realisieren. Alle an einem Geschäftsprozess beteiligten Objekte in einem Unternehmen lassen sich in ihren Zusammenhängen darstellen und gemäß existierenden Geschäftsregeln in Echtzeit planen, steuern und überwachen. Verschiedene Lösungsszenarien können unter Berücksichtigung unterschiedlichster Parameter entwickelt werden.

Effektives Portfolio-Management
Collinor bietet weitreichende Simulationsmöglichkeiten, ein umfangreiches Ressourcen-Management, detaillierte Kosten- und Budgetverfolgung sowie die Anbindung an ERP-Systeme wie z.B. SAP. Diese Eigenschaften machen Collinor zu einer unverzichtbaren Lösung in anspruchsvollen Multiprojektumgebungen. Unternehmen können ihr Portfolio optimieren, Projekte effektiver planen und realisieren, Marktpotenziale schneller erschließen und dadurch ihren ROI verbessern. Weitere Informationen über die Einführung und den erfolgreichen Betrieb von Collinor finden Sie im Anwendungsbericht der ThyssenKrupp Steel AG. Zu den Kunden von Collinor gehören kleinere und mittelständische Unternehmen bis hin zu international tätigen Konzernen mit anspruchsvoller bis sehr komplexer Multiprojektmanagement-Umgebung – ThyssenKrupp Steel AG, Zehnder Group AG, LAS GmbH, Collogia Unternehmensberatung AG vertrauen auf Collinor.

Collinor Infomaterial

Collinor Software auf einen Blick!

Laden Sie sich jetzt unsere Collinor Infomaterial-Broschüre im PDF Format herunter.

Download Infomaterial

Collinor Software - Kontakt

Sie haben noch Fragen zu Collinor oder wünschen weiteres Infomaterial?

 

Zentrale Mainz

Tel: +49 (0) 6131 959 770
Fax: +49 (0) 6131 959 77 – 67
E-Mail: info@collinor.de

Standort Birkenau

Tel: +49 (0) 6201 25 63 733