Die richtige Ressource zum richtigen Zeitpunkt

Egal ob Mitarbeiter, Arbeitszeiten, Partner oder Technik. In einem guten Projekt ist alles genau getaktet. Ärgerlich, wenn der aufgestellte Projektplan dann durch so etwas Simples wie einem besetzten Konferenzraum ins Schwanken gerät. Collinor ermöglicht es Ihnen, alle für Ihre Einzel- oder Multiprojekte nötigen Ressourcen einfach und effizient zu verwalten. Mehr Details zur Ressourcenverwaltung erfahren Sie in unserem Web-Seminar zu Ressourcenmanagement und -übersicht.

Skill-Einstufung und Ressourcenansicht

Innerhalb von Collinor können Sie Anwendergruppen frei definieren, zum Beispiel Projektleiter, Qualitätsmanagement, Programmierer, Installateure oder Außendienstmitarbeiter. Diese Gruppen können einzelnen Gruppen Mitarbeitern zuordnet werden, wobei jedem Mitarbeiter beliebig viele Skills zugewiesen werden können. Durch die optimierte Ressourcenansicht verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick und verwalten Ihre Ist-, Soll- und Planzeiten sowie Verfügbarkeiten schnell und unkompliziert.

Partnerverwaltung

Die Funktion Partnerverwaltung wird von der Projektrolle Projektleiter genutzt. Adressdaten und weiterführende Informationen über Kunden, Partner oder Dienstleister werden hier erfasst.

In der Partnerverwaltung erfassen Sie Adressdaten und weiterführende Informationen (Stamm- und Verwaltungsdaten) zu Ihren Kunden, Partnern, Lieferanten oder Dienstleistern. Mitarbeiter eines Partners können auch als Ressourcen angelegt und in Projekte eingeplant werden. Über Timesheet werden die geleisteten Ist-Stunden erfasst.

  • Partnerrollen (Lieferant, Kunde, Dienstleister) sind frei definierbar
  • Die Partner sind mitsamt vieler Stammdaten und der Organisationsstruktur in Collinor erfassbar
  • Partner können Mitarbeitern oder externen Ressourcen (inklusive Stundensätze, Planzeit etc.) zugeordnet werden
  • Externe Ressourcen können in Projekte eingeplant werden und über Timesheet Ist-Stunden melden
  • Externe Ressourcen können planerische Aufgaben in Projekten übernehmen (Rechte und Sichten sind dabei in der Regel deutlich eingeschränkt)
  • Partner können Projekten oder Arbeitspaketen zugeordnet werden
  • Auswertungen, welche Projekte mit welchen Partnern durchgeführt werden

Timesheet – Aufwandserfassung

In der Funktion Timesheet erfassen Projektmitarbeiter ihre Arbeitszeiten und die erwarteten Restaufwände. Dank des Stundenplans kann jeder Mitarbeiter einsehen, wann welche Aufgaben zu erledigen sind.

In der Funktion Timesheet sieht jeder Projektmitarbeiter seinen Stundenplan, erfasst seine Arbeitszeit und trägt die erwarteten Restaufwände, den geschätzten Fertigstellungstermin ein und kann Mitteilungen an den Projektleiter melden. Natürlich lassen sich auch Detailinformationen zu jedem Arbeitspaket (zum Beispiel Start, Ende, geplanter Aufwand, aktueller Ist-Aufwand, offener Aufwand, zugeordnete Dokumente) einsehen. Neben der Rückmeldung von Projektaufwänden, kann auch die Linientätigkeit detailliert erfasst oder Urlaub gemeldet werden. Intuitive Bedienbarkeit, mit wenigen Mausklicks individuell anpassbare Sichten sowie die einfache Rückmeldung von Arbeitszeiten sichern die hohe Akzeptanz der Anwender.

  • Tagesgenaue Darstellung der anstehenden Aufgaben/des persönlichen Arbeitsvorrats der Ressource in einer Art Stundenplan
  • Aufstellung der projektspezifischen Aufgaben für die die Ressource oder die Abteilung der Ressource eingeplant ist
  • Erfassung von Ist-Stunden je Arbeitspaket und Tag
  • Erfassung von Ist-Stunden für Linientätigkeiten
  • Zurückmelden von Aktivitäten, zum Beispiel Urlaub über frei definierbare Zeiträume
  • TTC-Meldung (Time to complete) des Mitarbeiters als Annahme des noch benötigten Restaufwandes
  • Meldung des geschätzten Fertigstellungstermins je Arbeitspaket
  • Fertigmeldung für ein Arbeitspaket
  • Einem Arbeitspaket zugeordnetes Dokument – zum Beispiel Arbeitsanweisung einsehen, ausfüllen und im Projekt ablegen
  • Mitteilung/Kommentar an den Projektleiter senden
  • Differenziert nach Projektrollen, u. a. QS-Mitarbeiter, Entwickler (kann zu unterschiedlicher Verrechnung im Projekt führen)
  • Diverse Auswertungen und Übersichten für den Mitarbeiter
  • Berechtigte Personen (ZE-Controller) können Meldungen für zugeordnete Ressourcen abgeben
  • Bei hundertprozentiger Stundenerfassung und SAP-Anbindung erfolgt Abgleich der gemeldeten Stunden mit den Produktivstunden laut SAP
  • Individuell konfigurierbare Ansichten