So unterstützt Collinor Projektleiter im Arbeitsalltag

Die Funktion Einzelprojekt- und Terminmanagement richtet sich an Projektleiter und Teilprojektleiter. Mit den unterschiedlichen Funktionen lassen sich Projekte komplett planen: vom Erstellen eines Projektstrukturplans über die Ressourcenzuordnung bis hin zur Kostenübersicht.

Im Rahmen der Projektplanung stehen dem Projektleiter alle wichtigen Funktionen zur Verfügung – für das Erstellen des Projektstrukturplans, die Ressourcenzuordnung, Sachmittelplanung, Kostenübersicht und Dokumentation inklusive Projektantrag. Nach der Projektfreigabe kann der Projektleiter Bestellungen auslösen, Stundenrückmeldungen/Fortschrittsrückmeldung der Projektmitarbeiter überwachen, einzelne Aufgaben oder Meilensteine als beendet markieren und den kompletten Projektfortschritt inklusive Ist-Kosten und erwarteten Kosten überwachen oder Umplanungen durchführen.

Kernfunktionalitäten

  • Alle Funktionen/Komponenten von Collinor sind multiprojektfähig – Verwendung einer zentralen Datenbank
  • Alle Projektinformationen werden in einer zentralen Datenbank in Echtzeit in einer Multi-User-Umgebung konsistent verwaltet
  • Mehrere Planer können gleichzeitig Veränderungen an ihren Projekten vornehmen, ohne die Konsistenz der Daten zu gefährden.
  • Zentraler Ressourcen-Pool mit Echtzeitinformationen bezüglich Einplanung, Verfügbarkeit und Auslastung
  • Alle Darstellungen und Berechnungen erfolgen auch in der Multiprojektsicht in Echtzeit
  • Gliederung von Projekten in Portfolios und Programme
  • Finanzierung von Projekten aus den einzelnen Portfolios – Budgetgenehmigung
  • Projektübergreifende, aggregierbare Sichten/Informationen für Budget, Kosten, Ressourcen, Termine, Meilensteine, Risiken, Portfolios
  • Einchecken, Auschecken sowie Freigeben von Dokumenten
  • Zuordnung von Dokumenten zu einzelnen Mitarbeitern, zum Beispiel als Arbeitsanweisung
  • Projektstände werden nach definierbaren Kriterien automatisch versioniert und stehen zur Differenzbetrachtung zur Verfügung
  • Erstellen von Statusberichten auf Knopfdruck
  • Abbilden von Abhängigkeiten zwischen Projekten
  • Aufbau kompletter Projekthierarchien inklusive projektübergreifender Meilensteine
  • Neu- und Umplanung unter Berücksichtigung der Projektprioritäten und Reihenfolgen – siehe auch Portfoliomanagement-Simulation

Funktionsübersicht Projektvorlagen

  • Anlegen von beliebig vielen Projektvorlagen/Templates
  • Zuordnung von Vorlagen zur kompletten Organisation oder bestimmten Abteilungen
  • Erstellen von standardisierten Projektstrukturplänen inklusive deren Terminierung
  • Erstellung des Projektstrukturplans (PSP) mit Hilfe von Funktionen nach einem Baukastenprinzip inklusive Erstellung passender Fragen/Checklisten zu Individualisierung des PSP durch den Projektleiter bei Projekterstellung
  • Zuordnung von Ressourcen zu Arbeitspaketen inklusive Standardaufwänden – zum Beispiel Abteilungen mit Kompetenzanforderung oder persönliche Ressourcen
  • Zuordnung der Dokumente, zum Beispiel Arbeitsanweisung zu Arbeitspaketen